Seelsorge und Besuchsdienst

Seelsorge geschieht auf mancherlei Art und Weise in unserer Gemeinde. Am häufigsten wohl in den vielen zuhörenden, mitfühlenden und Mut machenden Gesprächen unter Nachbarn, Freunden und Bekannten. Es kann ein Gespräch auf der Straße, am Arbeitsplatz, in den eigenen vier Wänden, beim Kirchgang oder Krankenbesuch, auf dem Friedhof, oder wo auch immer sein, zu dem jeder Christenmensch in der Lage ist. Viel Gutes geschieht hier tagtäglich gleichsam “im Verborgenen”, das wir nicht hoch genug schätzen können!

Darüber hinaus gibt es in unserer Gemeinde aber auch einen Besuchsdienst, den in Pfaffenhofen Frau Vogel, Frau Weiser und Frau Petermann, und in Pruppach Horst Nerreter wahrnehmen. Ab dem 70.-zigsten Geburtstag besuchen sie regelmäßig unsere Gemeindeglieder und freuen sich auf gute Gespräche mit Ihnen.

Zu den runden und halbrunden Geburtstagen schaut – wenn irgendwie möglich – auch Pfarrer Hohnhaus vorbei. Gerne ist er aber auch außerhalb der Geburtstagsbesuche zu einem Gespräch bereit, wenn sich ein Gemeindeglied einmal die Sorgen von der Seele reden möchte. Unter der Telefonnummer 09171/971415 können Sie mit ihm einen Gesprächstermin vereinbaren, der dann – ganz nach Ihrem Wunsch – entweder bei Ihnen zu Hause oder im Pfarrhaus am Kirchplatz 5 in Roth stattfindet. Gerne feiert er mit Ihnen auch ein Hausabendmahl, wenn dies gewünscht wird, weil z.B. ein Angehöriger die Wohnung oder das Haus aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr verlassen kann.

Am Herzen liegen Pfarrer Hohnhaus auch die Gespräche, wie sie grundsätzlich vor einer Taufe, einer Trauung oder einer Beerdigung stattfinden, aber auch bei Besuchen am Krankenbett. Da er aber oft nicht wissen kann, wenn jemand plötzlich schwer erkrankt ist und sich womöglich einem Klinikaufenthalt unterziehen muss, bittet er unter der oben bereits angegebenen Telefonnummer um eine kurze Nachricht durch die Angehörigen oder Nachbarn.

Zudem gibt es bei uns auch die Möglichkeit, im Sonntagsgottesdienst in den Fürbitten für einen kranken Angehörigen beten zu lassen. Auch in diesem Fall teilen Sie dies bitte Pfarrer Hohnhaus mit.